In Techniken der Wasseraufbereitung suchen wir bei ICon den neuen, den unkonventionellen Weg. Wir stellen uns den Herausforderungen und den Ansprüchen einer zunehmend individualisierten und digitalisierten Welt. Für den Wasseraufbereitungsexperten LUQEL entwickelten wir die einzigartige Technik hinter der LUQEL Water Station.

Mit der LUQEL Water Station wird Wasser individuell. © LUQEL Ltd. / www.luqel-water.com

Ein Gerät, das Leitungswasser jeder Ausgangsqualität genießbar macht und sich darüber hinaus sogar an die Bedürfnisse und die individuellen Geschmackswünsche des Kunden anpasst. Mit diesem Anspruch ist der Wasseraufbereitungsexperte LUQEL an unsere Spezialisten in der Verfahrensentwicklung, der Konstruktion und der Steuerungstechnik herangetreten. „Ich war von der Idee begeistert, Wassergenuss mit einer einzigartigen Lösung am Point of Use eine neue Bedeutung zu geben“, erinnert sich ICon-Geschäftsführerin und Chemieingenieurin Dr. Monique Bissen an die Anfänge. „Wir haben etablierte Lösungen herangezogen, sie evaluiert und dann weiter oder ganz neu gedacht.“

Die HYDRONAR® Filtertechnologie

Das Herzstück der LUQEL Water Station: Ein einzigartiges Filter- und Mineralisierungssystem. „Die von uns entwickelte Filtertechnologie entfernt Mikroplastik, Medikamentenrückstände, wie z.B. Hormone, Antibiotika, Schmerzmittel, Blutdrucksenker, und andere Verunreinigungen, wie Pestizide oder Schwermetalle, gänzlich aus dem Leitungswasser. Am Ende des Prozesses steht reines Wasser zur Verfügung bereit“, erklärt Dr. Monique Bissen. „Im zweiten Schritt dann kann dieses reine Wasser individuell und nach Geschmack sowie Bedürfnis des Endverbrauchers mineralisiert werden.“

Für eine optimale und effiziente Filtration des Leitungswassers entwickelten die Ingenieure von ICon die HYDRONAR® Filtertechnologie speziell für die LUQEL Water Station. Am Festwasseranschluss des Geräts wird zunächst ein Grobfilter eingesetzt, der größere Partikel aus dem Leitungswasser abfängt. Mithilfe einer Pumpe wird das vorgefilterte Wasser anschließend in das HYDRONAR® Filtersystem geschleust. Seine Schritte:

  • HYDRONAR® Sediment Filter – ein 5 µm großer Mikrofilter, der unter anderem Mikroplastikpartikel, Rostrückstände und Sand aus dem Wasser entfernt
  • HYDRONAR® Activated Carbon Filter – ein Aktivkohlefilter, der Geruchs- und Geschmacksstoffe wie z.B. Chlor und organische Substanzen aus dem Wasser filtriert
  • HYDRONAR® Reverse Osmosis Filter – ein Membranfilter, der durch das Prinzip der Umkehrosmose Schadstoffe wie Unkrautvernichtungsmittel, Hormone und Blei eliminiert.

In Reihe geschaltet, sorgen diese Filtersysteme für reines Wasser ohne Kompromisse.

Erhaltung der optimalen Filterleistung

Um eine optimale und konstante Leistung der Filter zu gewährleisten, wird dem Anwender nicht nur angezeigt, wann eine turnusübliche Auswechslung der Filter notwendig ist – die Systeme werden nonstop überwacht.

Sediment- und Aktivkohlefilter verfügen über Drucksensoren, die bei Verstopfung der Filter umgehend ein Signal an die Gerätesteuerung senden. Die Umkehrosmosemembran wird über eine Leitfähigkeitsmessung überwacht, so dass eine defekte Membran sofort erkannt wird. Am Display des Gerätes kann sich der Anwender unabhängig davon jederzeit über den Status der Filter und die gefilterte Wassermenge informieren.

Mit dem WLAN verbunden, können die Gerätedaten in der Cloud gespeichert und dem Anwender über die LUQEL Water Balancer App zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise kann der Anwender nicht nur sein Trinkverhalten im Blick behalten und optimieren, sondern auch bequem Filter nachbestellen. Ergänzend dazu stehen die Gerätedaten auch dem LUQEL Kundenservice zur Verfügung, so dass bei etwaigen Fragen und Problemen schnell reagiert werden kann.

Warmes oder kaltes Wasser, frisch produziert auf Abruf

Klingt einfach und selbstverständlich, ist aber im Detail eine große Herausforderung: Die LUQEL Water Station kann jede Wassertemperatur von erfrischend kühl bis kochend heiß in kürzester Zeit bereitstellen. „Uns war es dabei aus hygienischen Gründen wichtig, auf Zwischentanks zur Lagerung des Wassers zu verzichten. Deswegen haben wir beim Temperieren auf Durchlaufsysteme gesetzt, die das Wasser bei Anforderung heizen, kühlen oder carbonisieren.“ Somit muss im Gerät das Wasser nicht mit zusätzlichem Energieaufwand auf Temperatur gehalten werden.
Das intuitiv bedienbare Display erlaubt es dem Anwender – nach Auswahl des gewünschten Wasserrezepts – Wassertemperatur und Carbonisierungsgrad individuell zu wählen bzw. abzurufen.

Präzises Mineralisieren, effizientes Carbonisieren

„Als nächstes machten wir uns an die Mineralisierung des gereinigten Trinkwassers“, erklärt Dr. Monique Bissen. „LUQEL will seinen Kunden die Möglichkeit geben, das Wasser entsprechend der eigenen Geschmackspräferenzen individuell anzupassen. Da Mineralien wesentlich für den Geschmack sind, lag unser Augenmerk auf der Entwicklung eines Verfahrens, das gefiltertes Leitungswasser nach Wasserrezepten mineralisiert.“ Mit sechs Präzisionsdosierpumpen, die im µl/L-Bereich Mineralien ins Wasser abgeben, kann jeder gewünschte Wassergeschmack erzeugt werden. Eine Herausforderung war dabei die mögliche Ausfällung der hinzugefügten Mineralien. Unser ICon-Team löste dies mit einem einzigartigen zum Patent angemeldeten Dosierverfahren.

Die Mineralien gibt es in sechs 50 ml Glasflaschen. Codes an den Flaschen stellen sicher, dass es zu keiner Verwechslung beim Einsetzen ins Gerät kommen kann. Durch die in den Flaschen eingebauten RFIDs (Radio Frequency Identification) erkennt das Gerät ein neues Mineralfläschchen. Die Sensoren zum Messen der Leitfähigkeit registrieren, wenn eine Mineralienflasche leer ist. Alle Informationen erfolgen über das Display. Zeitgleich wird eine Meldung an die LUQEL Water Balancer App geschickt, so dass der Anwender im LUQEL Webshop Mineralien rechtzeitig nachbestellen kann.

Um der Individualität und den Geschmackswünschen der Anwender möglichst umfassend gerecht zu werden, arbeitete ICon eng mit zertifizierten Wassersommeliers zusammen. So sind bereits über 25 Wasserrezepte entstanden. Von geringer, mittlerer oder starker Mineralisierung kombiniert mit der idealen Temperierung bis zur gewünschten Carbonisierung kann der Nutzer aus einer großen Vielfalt wählen.

Für den besonders prickelnden Wassergenuss entwickelten die ICon-Spezialisten einen zweistufigen inline Carbonisierungsprozess. Dabei wird die Kohlensäure wie gewünscht (fresh, medium, classic) inline in das gekühlte Wasser gemischt.
„Unser gemeinsames Ziel, den Status Quo des Wassergenusses zu hinterfragen und zu optimieren, hat uns zu starken und erfolgreichen Partnern gemacht“, resümiert Dr. Monique Bissen die Zusammenarbeit mit LUQEL.