blog
- 22.01.2019

Die geheimen Stärken des Kalks

Verkalkte Rohre sind ärgerlich, doch vor allem für die Landwirtschaft ist Kalk immens wichtig. © distel2610 / www.pixabay.com
Verkalkte Rohre sind ärgerlich, doch vor allem für die Landwirtschaft ist Kalk immens wichtig. © distel2610 / www.pixabay.com

Vorweg sollte gesagt werden, dass Wasser und somit auch der darin gelöste Kalk von der Natur nicht dazu vorgesehen war, durch Rohrleitungen oder Schläuche einer Kaffeemaschine zu fließen oder gar in ihnen erwärmt zu werden. Wird Wasser erhitzt, wird Kohlensäure aus dem Wasser getrieben. Somit kippt das sogenannte Kalk-Kohlensäuregleichgewicht des Wassers zugunsten der Kalkkonzentration, die sich erhöht. Der überschüssige Kalk fällt dann aus, was zu sichtbaren Ablagerungen auf Rohren, Heizspiralen und Armaturen führt. Sehr kalkhaltiges Wasser kann zudem den Geschmack beliebter Heißgetränke wie Kaffee oder Tee verändern.

Diese Dinge sind ärgerlich und unliebsam, doch eigentlich hat Calciumcarbonat, aus dem Kalkstein hauptsächlich besteht, viele Eigenschaften, die unser Leben erleichtern. Vor allem für die Landwirtschaft, die Industrie und auch für den Umweltschutz ist Kalk als natürliches Allround-Talent ein wichtiger Rohstoff.

 

Calciumcarbonat: Stark gegen Säure

Kalk ist sehr bindungsfreudig und wirkt gleichzeitig neutralisierend. Treffen Regentropfen auf den Boden, geht das im Kalkstein enthaltene Calcium auf natürliche Weise im Regenwasser in Lösung. Ist der Regen sauer, neutralisiert das Calciumcarbonat die Säure im Wasser. Auf diese Weise entsteht das für die Natur so wichtige Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht.

Für die Waldbestände und die Landwirtschaft ist Kalk daher essentiell. Durch Luftverschmutzung und landwirtschaftliche Nutzung versauert stetig der Boden. Um ein Baumsterben in besonders sauren und kalkarmen Regionen zu verhindern, werden pro Jahr rund 165.000 Tonnen Kalk mittels Hubschrauber und anderer Gerätschaften auf die Waldflächen verteilt. Ein ausgewogener Kalkgehalt ist gerade für landwirtschaftlich genutzte Böden unabdingbar. Denn Nutzpflanzen entziehen dem Boden Kalk und vergrößern somit die natürliche Kalkreduktion. Gleicht man diese Verluste nicht durch ein Düngen mit Kalk aus, würde der Boden unfruchtbar werden.

 

Quellen:
https://www.kalk.de/rohstoff/einsatzgebiete/kalk-im-alltag/
https://www.bzfe.de/inhalt/kalk-verringert-schwermetallaufnahme-2191.html
- 22.01.2019

Neugierig?

Sie möchten mehr über ICon und die ICon-Leistungen erfahren?
Nehmen Sie Kontakt zu unserer Zentrale auf.

ICon GmbH & Co. KG

Hanauer Straße 10, 75181 Pforzheim, Deutschland/Germany

office@icon-h2o.com

(+49) 7231 39761 0

                  _____   ____    _     ____  
_ __ __ __ |___ | | _ \ | |_ | __ )
| '_ \ \ \ / / / / | | | | | __| | _ \
| | | | \ V / / / | |_| | | |_ | |_) |
|_| |_| \_/ /_/ |____/ \__| |____/
Enter the code depicted in ASCII art style.

Über ICON

Die ICon GmbH & Co. KG ist ein Spezialist der Wasseraufbereitung. Innovative Filtertechnologien, tiefgreifendes Know-how in der Konstruktion von Trinkwassersystemen und der Digitalisierung am Point of Use sind Kernkompetenzen des internationalen jungen Unternehmen.